Startseite
     
     
Impressum
 
 

Energiesparen in Gebäuden

   
 

Im Gebäudebestand werden enorme Mengen an Energie verbraucht, wovon ein großer Teil eingespart werden könnte. So wird ein Drittel der in Deutschland verbrauchten Endenergie für die Raumheizung eingesetzt. Hier schlummern daher besonders große Einsparpotentiale.

 

 
  Diagramm Energieverbrauch  
 
Bild oben: Energieverbrauch in Privathaushalten - Die Heizung ist Spitzenreiter
Quelle: Solarinstitut Jülich
 
     
 

Energiesparen in Gebäuden ist grundsätzlich möglich durch Verbesserung des Wärmeschutzes, der Haustechnik und Änderungen des Nutzerverhaltens.

Guter Wärmeschutz bedeutet

  • Energie und Kosten sparen
  • Wertsteigerung der Immobilie
  • Behagliches Raumklima

In der Haustechnik bieten Heizungsanlagen und elektrische Verbraucher oft Möglichkeiten zum Energie- und Kostensparen. So kann sich z.B. schon der Austausch 10 bis 15 Jahre alte Heizkessel ökonomisch und ökologisch lohnen, da moderne Anlagen wesentlich geringere Verluste haben.

In keinem anderen volkswirtschaftlichen Bereich lassen sich so effektiv Kosteneinsparungen und zugleich Umweltentlastungen erzielen. Bei guter Planung und Kopplung an ohnehin notwendige Instandhaltungsmaßnahmen sind auch weitergehende Energiesparinvestitionen wirtschaftlich.

Bei größeren Liegenschaftsträgern ist Energiemanagement der richtige Weg zur Optimierung des Energieeinsatzes. Dabei geht es nicht allein um einzelne technische Maßnahmen, sondern um einen nachhaltigen, den Strukturen des jeweiligen Unternehmens angepassten Prozess.

 
     
  Seitenanfang